Regest: Dramaturgische Hinweise zur Inszenierung von Idomeneus, König von Creta. Es sei ein großer Gewinn, wenn die Chöre mit dem Ballett verbunden werden können. T. beschreibt in der Folge die Auftritte der Personen, der Chöre und des Balletts in verschiedenen Szenen. Teilweise genaue Beschreibungen der Dekorationen und ihre Bedeutung. Dabei Erwähnung des Kupferstichs La tempête nach einem Gemälde von Vernet.

Zitierhinweis

Treitschke, Georg Friedrich : Dramaturgische Hinweise zur Inszenierung von Idomeneus, König von Creta. Wien, 5. Juni 1806. Donnerstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 13 vom 17.06.2022. URL: https://iffland.bbaw.de/v13/A0008554


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0008554

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.