Regest: Vertrag zwischen der Generaldirektion und Lippert. Lippert vepflichte sich, nicht nur in Operetten, sondern auch in Schauspielen und im Chor aufzutreten. Des Weiteren verpflichte sich Lippert, das Einstudieren des Gesanges in den Operetten zu übernehmen und als Korrepetitor zu assistieren. Der Vertrag ist von März 1788 bis März 1790 gültig.

Zitierhinweis

Engel, Johann Jakob ; Ramler, Karl Wilhelm ; Beyer, Johann August Arnold von: Vertrag zwischen der Generaldirektion und Friedrich Karl Lippert. Berlin, 16. März 1788. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0007003


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007003

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.