Regest: Verzeichnis von Symphonien, die sich seit 1778 in Verwahrung des ersten Violinisten Schulze befinden. Folgende Komponisten werden namentlich genannt. Abel, Kreusser, Steimetz, Pleyel und Meder. Von diesen Komponisten habe Schulze 30 gedruckte Werke. Des Weiteren habe er 56 Handschriften, insgesamt also 86 Symphonien. Es folgt eine Ergänzung neu angekaufter Symphonien.

Zitierhinweis

Schulze: Symphonienverzeichnis. Berlin, 1. November 1792 (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0006381


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006381

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.