Regest: Da der Schauspieler Leidel ein Verzeichnis seiner Schulden und einen Plan zur Tilgung vorgelegt habe, werde die Haupttheaterkasse angewiesen, an L. 200 Taler Vorschuss auszuzahlen. Des Weiteren soll L. 30 Taler für seine außergewöhnlichen Anstrengungen für das Theater erhalten. L. habe im vorigen Herbst, als die Gesellschaft in Potsdam spielte, die Rolle des Herrn Franz in dem Stück Der Apotheker und der Doktor bei dessen Erkrankung kurzfristig übernommen, auch habe L. in der Opernzeit für das Stück Die Nymphe der Donau den Chor mit lauter neuen Choristen innerhalb von acht Tagen einstudiert.

Zitierhinweis

Iffland, August Wilhelm: An Königliche Haupttheaterkasse. Berlin, 26. Januar 1802. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 17.12.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v7/A0003678


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003678