Regest: Unter I.s Direktion würden die Choristen mehr verdienen als vorher. Vor jeder Vorstellung mit Chor kontrolliere L. ihre Reinlichkeit, das koste viele Kräfte. L. sei der größte Sklave am Theater, das wisse jeder. Es koste viel Mühe, die alten Choristen durch neue zu ersetzen, weil L. mit ihnen üben müsse. L. versichere der Direktion, dass nichts schwerer zu singen sei als die Chöre. Die Choristen seien aber schlecht bezahlt. Die schlechte Bezahlung gehe auf die Direktion von Professor Engel zurück. L. schlage vor, zumindest die, die in L.s Singestunden fleißig und pünktlich seien, besser zu bezahlen. L. könnte dann den besten Chor der Welt schaffen. L. bitte darum, für einige Choristen die Garderobe anzuschaffen, die L. auch beaufsichtigen wolle. Für das Stück Die Geisterinsel würden sich vier kleine Choristen finden, um durch die Luft zu fliegen.

Zitierhinweis

Von Johann Heinrich Leidel. Berlin, 5. Februar 1803. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0009579


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0009579