Regest: L. danke für I.s Hilfe. L. habe von Kammerrat Bothe aus Breslau Anträge erhalten, die L. annehmen werde, wenn sich bis Michaelis hier nichts ändere. L.s Hauptbedingung sei, dass sein Pensionsplan angenommen werde. Das deutsche Schauspiel werde mit Gleichgültigkeit behandelt. So lange die Italiener am Ruder seien, würde sich daran nichts ändern. L. wolle Bothe schreiben, dass er bis Ostern 1804 hier bleiben müsse. Mattausch werde morgen seine Gastvorstellungen beenden. Das Honorar für das Stück Der Puls, welches sehr gefalle, bringe Mattausch.

Zitierhinweis

Von Johann Karl Liebich. Prag, 11. Mai 1803. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0009562


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0009562