Regest: S. habe zwei Monate Gehalt zu fordern, auch sei das bewilligte „Unterrichts-Honorar“ seit Monaten nicht gezahlt worden. I. wisse, wie wenig Gehalt S. bekomme, dazu kämen noch die Kriegslasten. Seit Monaten könne er sich keinen Wein, den der Künstler zur Erhaltung seiner Kräfte bedürfe, kaufen. Der erste Violinist bekomme mehr Gehalt als der Musikdirektor, der aber mehr Geschäfte habe. S. verlange Gerechtigkeit.

Zitierhinweis

Von Friedrich Ludwig Seidel. Berlin, 26. Oktober 1808. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0009356


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0009356

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.