Regest: Vor vierzehn Tagen habe N. mit I. wegen ihrer Tochter, die eine Schülerin der Königlichen Tanzschule sei, sprechen können. I. habe versprochen, für die Tochter zu sorgen. Heute, am 3. März, werde das Stück Die Tanzsucht gegeben, worin N.s Tochter bereits mehrmals aufgetreten sei. N. habe aber vom Ballettmeister Lauchery erfahren, dass heute eine andere Person für ihre Tochter tanzen werde. N.s Tochter sei auf Veranlassung des Hofes, des Prinzen Heinrich, zur Ballettschule gegangen. Das Glück der Tochter hänge nun von I. ab.

Zitierhinweis

Von Louise Naumann. Berlin, 3. März 1808. Donnerstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0009342


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0009342