Regest: G. reise als Geächteter zurück. I. möge ihn aus dieser Situation befreien und ihm einen Rat geben. G. habe auf Befehl des Danziger Bühnenadministrators Groddeck verschiedene Dinge in Ordnung gebracht. In Leipzig habe er eine Demoiselle Quentel, Verwandte des Münzdirektors Schlegel, kennengelernt und gebeten, mit nach Danzig zu gehen. Sie sei gekommen, schreibe jetzt aber, dass sie nicht mitreise, weil sie erfahren habe, dass das Danziger Theater unter aller Kritik sei. Das werfe ein schlechtes Licht auf ihn, G. werde als Hurenkolporteur bezeichnet.

Zitierhinweis

Von Christoph Sigismund Grüner. Berlin, 27. Oktober 1807. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0008825


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0008825