Regest: Schickt die Bücher zu den Opern Palmer und Milton nebst der Schrift Wer ist der angreifende Teil: Österreich oder Frankreich? Der Inhalt sei sehr stark. Es sei anzunehmen, dass die Schrift auf Befehl der Regierung geschrieben worden sei. Der russische Kaiser komme nun nicht nach Wien, weil der preußische Kurier die Nachricht gebracht habe, dass sich Preußen mit Österreich gegen Frankreich verbünde, so dass die Zusammenkunft des russischen Kaisers mit dem preußischen König nicht mehr nötig sei. Bericht über Haugwitz, der ein Geschenk von Kaiser erhalten habe. Der Erzherzog habe Verona eingenommen, Kinnmayr habe Bernadotte 15 Kanonen abgenommen. Man schmeichele sich in Wien, I. bald zu sehen, das habe Baron von Braun gesagt. Vor einigen Tagen habe ein von Braun aus Paris mitgebrachter Bauchredner seine Künste produziert und habe nicht gefallen. Der Verfasser der missiven politischen Schrift sei Baron Hormayr. Von ihm stamme auch das mittelmäßige Trauerspiel Friedrich von Österreich.

Zitierhinweis

Von Friedrich Karl Sannens. Wien, 11. Oktober 1805. Freitag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0008518


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0008518

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.