Regest: F. beabsichtige, ein Operninstitut zu gründen. Aufgabe des Instituts sei es, Opern von Komponisten anzukaufen und sie an die Theater weiterzuverkaufen. Die kontrahierende Direktion verbinde sich, alle Opern, welche das Institut liefere, zu kaufen. Von jeder Oper werde eine saubere und korrekt geschriebene Partitur nebst gedrucktem Dialog und Rollen versendet. Man beginne mit der Oper Die Weiber unter sich von Dupaty mit Musik von Meyer.

Zitierhinweis

Von Christian Füldner. Coburg, Dezember 1805 (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0008482


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0008482

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.