Regest: Was Madame Eunicke mit ihrem Namen mache, könne I. nicht beeinflussen. I. könne E. und Mademoiselle Schwachhofer je 100 Taler Gratifikation geben. Das müsse aber geheim bleiben. In Frankfurt müsse I. nichts unternehmen, da E. nicht unterschrieben habe, denn das sei unter der Würde eines königlichen Theaters.

Zitierhinweis

An Johann Friedrich Eunicke. Berlin, 28. Mai 1797. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0007517


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007517