Regest: F. habe vor einiger Zeit mit I. darüber gesprochen, dass sich F. bei der deutschen Oper engagieren wolle. Nun höre F., dass Herr Hübsch da sei und vielleicht engagiert werde. H. gefalle einem Teil des Publikums, F. wolle sein Urteil zurückhalten. F. wolle den Osmin in Belmonte und Konstanze singen. I. sei nicht in Mannheim gewesen, als F. dort diese Rolle gesungen habe. F. habe die Rolle noch nie so singen hören, wie sie geschrieben sei. F.s Hofdienst lasse ihm viel Zeit, nur im Dezember zu den Proben der großen Opern sei er beschäftigt. Da er als Sänger bei der Königlichen Kapelle gut bezahlt werde, wolle er sich mit einem geringen Gehalt begnügen. F. wolle I. morgen zu Schickler rufen lassen. Übermorgen gehe F. nach Potsdam, wo gewöhnlich am Karfreitag ein Oratorium aufgeführt werde.

Zitierhinweis

Von Johann Ignaz Ludwig Fischer. Berlin, 10. April 1797. Montag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0007470


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007470

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.