Regest: I. wolle aufrichtig sein, weshalb dieses Schreiben nur L. und der gemeinschaftliche Freund Pauly zu Gesicht bekommen sollen. L.s hiesiger Vertrag sei begrenzt, der Wiener unbegrenzt, hier bekomme L. keine Pension, in Wien bekomme er eine Pension. In Wien werde L.s Frau vermutlich auch kein Engagement bekommen. L. möge den König um Pension bitten. I. könne ihn nicht vorschlagen, weil Kaselitz und Fleck noch keine Pension haben. Werde L. keine Pension gewährt, empfehle I. einen Wechsel nach Wien.

Zitierhinweis

An Friedrich Karl Lippert. Berlin, nach 23. Januar 1797 (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0007393


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007393

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.