Regest: K. wolle I.  In der HSZ vom 7. und 11. Januar 1812 findet sich eine Annonce, die das Vorhandensein eines Wachsfigurenkabinetts in Berlin bestätigt: "Die auserlesene Sammlung von Wachsfiguren, welche unter den vorzüglichsten Stücken, die Geburt Christi enthält, ist durch eine sehr interessante Figurengruppe vermehrt worden, welche die bewundernswürdige Tochterliebe der römischen Dictators Simon vorstellt. [...] Schloßplatz Nr. 3.
 [Schließen]
in Wachs modellieren
, schon oft hätten Personen aus der Stadt danach gefragt. Unzelmann habe sich erboten, da K. nicht das Glück habe, I. persönlich zu kennen, diesen Brief zu übermitteln, auch könne I. Unzelmann nach seiner Arbeit befragen.

Zitierhinweis

Von F. König. Berlin, 16. November 1811. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0007266


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007266

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.