Regest: L. sei gestern bei Unzelmann gewesen und habe ihm gesagt, dass bei der morgigen Ankündigung, wie gewöhnlich, nur das Stück, nämlich Dienstpflicht, angekündigt werde und dass die Vertragsverlängerung vollzogen werde, sobald seine Frau zurückgekehrt sei. Unzelmann habe erwidert, dass er das Theater nicht eher betrete, bis der neue Kontrakt unterschrieben sei, und dass die Ankündigung nach der von ihm verlangten Weise geschehen müsse.

Zitierhinweis

Von Karl Adolph Lanz an Heinrich Ludwig von Warsing. Berlin, 4. August 1795. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0007103


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0007103

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.