Regest: Da Musikdirektor Wessely, der ehemals ein Gehalt von 500 Reichstalern erhalten habe, als Kapellmeister in den Dienst des Prinzen Heinrich nach Rheinsberg gegangen sei, wolle man dem Musikdirektor Weber, der künftig allein das Orchester leiten werde, eine Zulage von 400 Talern gewähren. FW II. möge zustimmen. Das Schreiben ist von Warsing unterzeichnet.

Zitierhinweis

Generaldirektion an Friedrich Wilhelm II. Berlin, 12. Februar 1796. Freitag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0006874


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006874

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.