Regest: M. wünsche, dass sein Sohn unter die Eleven des Orchesters aufgenommen werde. Der Sohn sei Schüler der königlichen Realschule und spiele Klavier und Violine. Zwei seiner Söhne seien Musiker. Mahlo der Erste“ sei im Dienst des königlichen Orchesters in Potsdam. Mahlo der Zweite“ sei im Dienst des Barons von Maltzahn in Mecklenburg gewesen.

Zitierhinweis

Von Mahlo an die Generaldirektion. Berlin, 3. Oktober 1795. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0006863


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006863

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.