Regest: I. kenne vielleicht K.s Übersetzung des Plautus und seine Geschichte des Perikles. Mit dem nächsten Postwagen werde K. das Manuskript seiner Tragödie Andromache, die schon in mehreren Journalen, wie dem Morgenblatt und dem Freimüthigen, erwähnt worden sei, schicken. K. bittet um I.s Meinung über deren dramatischen Wert und theatralischen Effekt. K. habe noch drei weitere Stücke: Catilina, Tarpeja, Belisar. Im Journal des Luxus und der Moden sei schon vor Jahren vom Legationsrat Bertuch über die Tragödie Andromache ein Kommentar erschienen. Die unvergessliche Madame Roose habe die Rolle der Andromache in Prag und Regensburg mit Beifall gespielt. Auch Madame Hendel habe in dieser Rolle auftreten wollen.

Zitierhinweis

Von Christoph Kuffner. Wien, 7. Dezember 1812. Montag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0006342


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006342

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.