Regest: Die Kolombine in Axur scheine W. eine Gelegenheit zu sein, mit Demoiselle Lippach einen Versuch zu machen. P. solle sie bestellen. Äußert Unzufriedenheit mit der Stimme einer Sängerin, die für die Musik in Axur viel zu schwach sei. Leidel solle einen Choristen aussuchen. Den Brief von Abt Vogler habe W. nicht gefunden.

Zitierhinweis

Von Bernhard Anselm Weber an Michael Rudolph Pauly. Berlin, 4. August 1804. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0006338


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006338

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.