Regest: A. ersuche um einen 16tägigen Urlaub vom 24. März bis 8. April. A. wolle seine Tochter nach Weimar bringen, wo sie eine Anstellung am Theater erhalten habe. A. beabsichtige, sie nicht allein reisen lassen, auch wolle er sie dem Geheimrat von Goethe, dessen Rat und Unterricht sie erhalten soll, persönlich empfehlen.

Zitierhinweis

Von Joseph Karl Ambrosch. Berlin, 2. März 1805. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 12 vom 20.08.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v12/A0006299


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006299

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.