Regest: P. teile mit, dass der König auf dem neuen Palais während des Herbstmanövers folgende Stücke sehen wolle: die Oper Aline (20. September). Diese Oper sei im vergangenen Frühjahr in Potsdam gegeben worden. Der in Potsdam befindliche indianische Saal oder Tempel werde für das Theater im Neuen Palais, nachdem die Galerie erhöht worden ist, passend sein. Sollten diese Dekorationen zu hoch sein, müssten sie verändert werden. Die Dekorationen zur benötigten europäischen Landschaft könnten aus den im Palais vorhandenen Dekorationen zusammengestellt werden. Am 21. September werde die Oper Die Glücksritter gespielt, hierzu sei ein Saal mit Mittel- und zwei Seitentüren nötig. Am 22. werde das Lustspiel Die vergebliche Reise gegeben. Der erste Akt spiele in einem Gasthof. Der zweite Akte spiele in zwei verschiedenen modernen Zimmern. Sch. möge P. benachrichtigen, ob das Dekorations-Arrangement Schwierigkeiten mache.

Zitierhinweis

Von Michael Rudolph Pauly an Friedrich Gottlieb Schadow. Berlin, 28. August 1804. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0006228


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006228

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.