Regest: Um die Kosten für die Abschrift zu sparen, reicht V. das Stück, das er oben auf dem Blatt als „No 3“ bezeichnet, im Druck ein. V. konnte nicht vermeiden, es drucken zu lassen, es wird zur Messe erscheinen. Aufführbare Stücke für den Druck zu schreiben, ist allerdings ein nachteiliges Geschäft. Er sendet nun sechs Stücke statt einem schon fertigen und zeigt damit, dass er kein Zeitopfer scheut, „um nur aus der Schuld des Theaters zu kommen.“

Zitierhinweis

Von Julius von Voß an Michael Rudolph Pauly. Berlin, zwischen 12. Februar und 14. März 1812 (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0006112


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0006112