Regest: B. erfahre soeben, dass die Königin-Mutter noch acht Tage oder sogar länger leben werde. Deshalb wolle er die von I. erlaubte Aufführung von Händels Jahreszeiten im Saal des Nationaltheaters am 3. Februar durchführen. I. möge Madame Müller, Madame Lanz, den Herren Eunicke, Abrosch und Gern erlauben, an der Aufführung teilzunehmen. Die Kosten seien sehr hoch, beinahe 400 Reichstaler, für die Kapelle habe B. 20 Reichstaler zahlen müssen.

Zitierhinweis

Von Antonín František Bečvařovský. Berlin, 30. Januar 1805. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0005634


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005634