Regest: I. begreift K.s Lage, doch dieser könne die seinige sich kaum denken. K.s letztes Stück  1812 kamen K.s. Stücke Oedipus und Jokasta und Deutsche Treue auf die Berliner Bühne. Danach kam unter Ifflands Direktion kein weiteres Werk zur Aufführung.
 [Schließen]
wird gegeben
. Er erkenne den dichterischen Wert von Zacharias Werners Brautnacht, aber das Publikum kenne jene Zeiten und ihre Lehren nicht; das Stück könne folglich nicht aufgeführt werden. Chimene könne auch nicht aufgeführt werden, da der Cid missfallen habe. - K. erhalte 12 Friedrich s'dor.

Zitierhinweis

An Friedrich August Ernst Klingemann. Berlin, 26. Januar 1813. Freitag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0005564


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005564

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.