Regest: K. schickt I. sein neuestes Drama Isidor. Nach dem Abschreiben habe er gemerkt, dass das Stück zu lang sei; deswegen habe er bereits etwa 34 Seiten bezeichnet, die wegbleiben können. Weitere Kürzungen sind nur im 2. und 3. Akt möglich, da der Rest der Handlung zu zerrissen ist. Für den Fall einer Aufführung bittet er I., die Rolle des Vincens zu übernehmen. Auch K. drängt das Schicksal zum Kampf, er wird am nächsten Montag nach Breslau gehen.

Zitierhinweis

Von Friedrich Graf von Kalckreuth. Berlin, 1. März 1813. Montag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0005557


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005557

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.