Regest: V. schreibt in der Erwartung, dass I.  I. hielt sich, wie der Brief an Büschenthal zeigt, noch am 24. November in Darmstadt auf.
 [Schließen]
wieder in Berlin sei.
Leider habe ihm das Glück eine ausführliche Begegnung nicht vergönnt, sondern nur einen kostbaren Augenblick. Lange habe er I. auch nichts mehr aus seiner Feder geschickt; diesem Brief lege er einige Produkte seiner kleinen Muse bei, um so den lang unterbrochenen Manuskript-Verkehr wieder aufzunehmen. V. bittet um eine Antwort und kündigt an, I. bei Interesse größere Stück zu schicken. V. erinnert sich nicht, ob Iffland in seinem Werk Blick in die Schweiz von Luzern und dem Vierwaldstättersee berichte. V. habe sich eine halbe Stunde von Luzern entfernt ein Gut gekauft, Zerleitenbaum, das an den See stößt und den Blick auf die Alpen bietet. Falls I. Ruhe brauche, möge er V. in den Sommermonate besuchen.

Zitierhinweis

Von Wilhelm Vogel. Lahr, 20. November 1812. Donnerstag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0005510


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005510

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.