Regest: B. schickt I., der sich in Darmstadt aufhält, Proben aus seinem kürzlich vollendeten Trauerspiel Sauls Tod. B. erläutert ausführlich die Figur des Misael und dessen Verhältnis zu Saul und zu Iduma. Sollte I. Interesse haben, so bietet B. an, I.  Die erste Szene des ersten Aktes ist gedruckt in Sulamith, Jg. 2, Bd. 2, 1809, S. 262-276. Den 4. Akt, den er vermutlich auch I. schickte, hatte Büschenthal am 29. Januar 1812 bereits Goethe übersandt.
 [Schließen]
die ersten drei Akte
unverzüglich zu senden oder selbst nach Darmstadt zu kommen. Kann I. das Stück für Berlin nicht annehmen, so bittet er um die Vermittlung an das Darmstädter Theater, auf jeden Fall aber um seine Einschätzung.

Zitierhinweis

Von Lippmann Moses Büschenthal. Bonn, 13. November 1812. Freitag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0005497


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005497