Regest: W. verweist auf seinen letzten Brief, mit dem er zwei Schauspiele zur Prüfung geschickt habe, ohne bisher um eine Antwort zu erhalten. Da er seine Arbeiten bisher noch keinem Kenner vorgelegt habe, ist ihm an I.s Hinweise auf Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten gelegen. „Hierzu kommt ferner, daß ich mich in Umständen befinde, wo ich wohl für meine Bemühungen einiges Honorarii bedürfte, auf welches ich wenigstens für das größere Stück einigermaßen hoffe, und wenn es auch vorläufig nur etwas auf Abschlag und bis etwa über das fernere Schicksal des Stücks das Publikum entschieden haben möchte.“

Zitierhinweis

Von Caspar Siegfried von Wiese. Grünberg (Niederschlesien), 21. November 1812. Samstag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0005486


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005486