Regest: I.s Gutachten vom 30. September über die französischen Schauspieler aus Rheinsberg habe FW III. die Entscheidung treffen lassen, der Truppe zu erlauben, während des Winters im Lichtenau'schen Theater insgesamt 12 Vorstellungen auf Subskription zu geben. Delille sei für die Vorbereitungen selbst verantwortlich. FW III. habe den Minister von Voss angewiesen, die Vorstellungen durch das Polizeidirektorium beobachten zu lassen.

Zitierhinweis

Von Friedrich Wilhelm III. Potsdam, 4. Oktober 1802. Montag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0005454


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005454

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.