Regest: K. schickt ein Lustspiel, das er zur Aufführung zu den gleichen Bedingungen anbietet, zu denen es Franz Seconda für seine Truppe angenommen hat: Ein Honorar von 5 Louis d'or, verbunden mit dem Versprechen, das Manuskript nur für die eine Bühne zu nutzen und für jede Abschrift das Honorar erneut zu entrichten, der Erlaubnis zu Kürzungen und Abänderungen und dem Versprechen seinerseits, es für fünfzehn Monate keinem Verlag zum Druck anzubieten.

Zitierhinweis

Von Carl Gottfried Klär. Meißen, 6. April 1812. Montag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0005341


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005341

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.