Regest: Sch. schickt I. „vier kleine Lustspiele“: 1. Die Täuschung der Natur; 2. Die Cisterne; 3. Geschwisterliebe, 4. Der junge Heuchler. Er ergänzt die Manuskripte durch eine Abschrift des Vorworts  Die Sammlung Dramatischer Jugendfreund enthält neben den vier dem Brief beiliegenden Stücken und dem Vorwort noch den Einakter "Der Geburtstag, oder das gute Beyspiel". "Die Täuschung der Natur" trägt im Inhaltsverzeichnis noch einen Doppeltitel, heißt auf der Titelseite des Stückes hingegen nur noch "Die Pflegetochter" und ist unter diesem Titel später bibliographisch erfasst worden.
 [Schließen]
zum künftigen Druck,
betitelt Dramatischer Jugendfreund. Er bittet darum, im Fall einer Ablehnung die ersten beiden Stücke nach Wien zu senden, bei Interesse sie hingegen abschreiben zu lassen und nach Wien zu schicken; die beiden anderen seien schon dort. Die Einlage nach Stettin sei ohne Manuskript zu versenden. Hofft auf ein baldiges Gespräch, auch wegen seiner Zukunft als Regisseur .

Zitierhinweis

Von Friedrich Ludwig Schmidt. Hamburg, 8. Februar 1812. Samstag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0005289


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005289