Regest: F.s Frau, die bald entbinden werde, liege an einer schlimmen Brustkrankheit darnieder. F.s Lage habe es notwendig gemacht, dass er sich von Rendant Jacobi einen Vorschuss habe geben lassen. Weil er damit nicht ausreichte, habe F. seinen Sohn letzte Nacht zu Eysig geschickt, um nochmals Geld zu erbitten. F. müsse wegen der Brustkrankheit der Frau eine Amme aus der Charité kommen lassen. Aber sein Sohn habe kein Geld bekommen. In dieser Situation habe er die neue Singpartie der Oper, die am 16. Oktober  Am 16. Oktober, dem Geburtstag der Königin Mutter wurde Salieris Singspiel Angioline, die Heirat durch Getöse zum ersten Mal gegeben. Franz sang die Rolle des Octavio.
 [Schließen]
gegeben
werden soll, erhalten. Die Partie sei sehr schwer. Die Gesetzgebung erlaube, dass F. Einwände vorbringen könne. Das habe er gemacht. F. danke für I.s Glaube an sein Talent.

Zitierhinweis

Von Johann Christian Franz. Berlin-Moabit. 27. September 1803. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 9 vom 10.12.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v9/A0005287


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0005287

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.