Regest: I.s Schwester habe R. das Betreffende zum Engagement in Berlin ausgerichtet. Obwohl die Aussichten für R.s Frau in Berlin schlecht seien, sei es sein Wunsch, unter I.s Direktion zu kommen und das offerierte Engagement zu 1400 Talern jährlich anzunehmen. Hier habe R. 1620 Louis d'or, aber auch einen Posten, dem er nicht gewachsen sei und nur übernommen habe, weil er die Aussicht habe, bald nach Berlin gehen zu können. R.s Frau empfehle sich und glaube, dass sie sich der Berliner Bühne nützlich machen könnte, wenn sich I. ihrer annehme und mit Unterricht unterstützen wollte. R. bitte, ihn über folgende Punkte aufzuklären: 1.) Erhalte R.s Frau, wenn sie spielen werde, Garderobe? Die Eleganz in Berlin sei so groß, dass sie die Garderobe nicht von der Gage anschaffen könne. 2.) Wann solle R. in Berlin eintreffen? 3.) R. wolle einen Vertrag für drei Jahre und Reisegeld.

Zitierhinweis

Von Carl Reinhard. Hannover, 20. Oktober 1802. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004703


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004703

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.