Regest: Einlassungen zu den G. gemachten Beleidigungsvorwürfen gegenüber den Schauspielern Rau und Reinhard. Herrn Rau biete G. zur Versöhnung die Hand. Reinhard sei ein Schikaneur, der seit seiner Anwesenheit in Hannover viele brave Mitglieder vertrieben habe. Dass habe G. Reinhard gesagt, der geantwortet habe, dass er es drucken lassen solle. Daraufhin habe G. geantwortet, dass Madame Bürger es schon habe drucken lassen und dass Reinhard selbst die Wahrhafte Darstellung geschrieben habe, worin er die ganze Gesellschaft als Schufte und ehrlosen Menschen bezeichne.

Zitierhinweis

Von Grahn an A. Reinecke und Ignatz Walter. Hannover, kurz nach 3. März 1802 (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004693


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004693

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.