Regest: Iffland habe P. vor seiner Abreise beauftragt, L. eine Abschrift der Feuerordnung im Königlichen Schauspielhaus zu schicken. P. hoffe auf Zustimmung. Es gelte jetzt noch, einen brauchbaren Spritzenmacher für Instandhaltung und Reparatur der Feuerlöschgeräte zu finden. Für den zwölf in der Spezifikation genannten ledernen Eimern befänden sich vier im Malersaal und acht in der Obhut des Bauschreibers, die dem Theater zu übergeben P. ersucht. Konditor Reibedanz bittet einen Zugang zur Konditorei durch die große Küche einzurichten, da ihm sonst vor Eröffnung der Kasse nur der mühsame Weg durch die Hintertüre bleibt. Dies scheint technisch lösbar und Iffland befürwortet dies auch, da dann das Publikum bereits vor Eröffnung der Kasse Zutritt zur Konditorei erhalten könnte. P. bitte bei einem gelegentlichen Besuch des Adressaten um dessen Meinung.

Zitierhinweis

Von Michael Rudolph Pauly an Carl Gotthard Langhans. Berlin, 31. Mai 1802. Montag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004672


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004672

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.