Regest: I. erbittet von Babo das in dessen Zuschrift genannte und in Wien gespielte Stück, dessen Titel, so glaubte er,  Es handelt sich um Mittel und Wege.
 [Schließen]
Mittel zum Zweck
laute. Er verspricht ein Honorar von 25 Dukaten und sichert zu, dass Babo es nach Verlauf von sechs Monaten drucken könne und dass es von ihm in keiner Weise und an niemanden weitergegeben werde. Ist Babo einverstanden, bittet er, dass Manuskript nach Berlin zu schicken, wohin er am 4. Oktober zurückgekehrt sein werde.

Zitierhinweis

An Franz Joseph Mario von Babo. Frankfurt a. M., 11. September 1811. Mittwoch (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004659


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004659