Regest: Schickt I. ein Manuskript, das von mehreren Theatern schmeichelhaft bedacht wurde. Zwar gebe es schon ein Sujet auf der Bühne, dem ungefähr dieselbe Intrige zugrunde liege, doch habe sein Stück einen anderen Charakter, andere Verwicklungen und Dialoge, so dass es als etwas ganz Neues zu betrachten sei. Im Fall der Annahme verlange er 12 Dukaten Honorar.

Zitierhinweis

Von Johann Walter. Karlsruhe, 7. November 1811. Donnerstag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 11 vom 10.02.2021. URL: https://iffland.bbaw.de/v11/A0004651


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004651

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.