Regest: R. habe bisher nur von dem Fürste von Radziwiłł vergangenen Mittwoch erfahren, dass, um das Fest am 12. März glanzvoll geben zu können, es notwendig sei, zwei Vorstellungen des Nationaltheaters im Opernhaus aufzuführen. R. sehe keine Schwierigkeiten, habe jedoch angenommen, der Plan sei aufgegeben, weil weder der König noch die Prinzen etwas zu R. gesagt hätten. R. sei aber gern bereit zu helfen. R. müsse sich jedoch ausbitten, dass Maschinen, Dekoration und Beleuchtung nur von seinen Leuten bedient würden. R. bezweifle, dass in der Oper Dekorationen zu den aufzuführenden Stücken vorhanden seien und dass die des Nationaltheaters für die Oper passten. Zu dem Ballett der Iphigenia wolle R. das Fehlende machen lassen.

Zitierhinweis

Von Carl Friedrich Leopold Baron von der Reck. Berlin, 19. Februar 1804. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004303


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004303

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.