Regest: U. dankt für den bewilligten Urlaub und viele andere Beweise von I.s Wohlwollen und Freundschaft, darunter die Bereitschaft, sich des Sohnes von U. anzunehmen. Äußert sich über die Rolle des  Rolle in Dienstpflicht. Die nächste Aufführung nach dem vorliegenden Brief ist für den 16. August 1803 dokumentiert; den Juden Baruch spielte Iffland selber.
 [Schließen]
Baruch:
„Ich fürchte Schiffbruch zu leiden[,] ich habe nie einen Versuch gemacht, Juden zu spielen, und meine Ueberzeugung sagt mir, der Versuch könnte schlecht ausfallen. Ich weiß wahrlich nicht, wie ich mich dabei geben würde.“ Wünsche I. die Rolle des Fürsten anders zu besetzen, habe U. nichts einzuwenden.

Zitierhinweis

Von Karl Wilhelm Ferdinand Unzelmann. Berlin, 24. Mai 1802. Samstag (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004270


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004270

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.