Regest: Antwort auf das Urlaubsgesuch von Beschort. Böheim und Frau, Mattausch und Unzelmann, welche seit 14 Jahren hier angestellt seien, hätten um Urlaub nachgesucht und diesen auch erhalten. I. wollte jedoch das Gesuch von B. nicht einfach abweisen und stelle ihm sechs Wochen in Aussicht. Dass es unmöglich sei, drei Monate zu gewähren, müsse B. selber einsehen. Doch sage ihm I. für die Sommermonate des kommenden Jahres acht Wochen zu und stelle in Aussicht, dass diese Zeit bei entsprechendem Gang der Geschäfte verlängert werden könnte. Die Direktion habe die Vorteile der Schauspieler im Auge, worauf sich auch B. verlassen könne.

Zitierhinweis

An Friedrich Jonas Beschort. Berlin, 19. Mai 1802. Mittwoch (Regest). Bearb. v. Markus Bernauer. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0004267


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0004267

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.