Regest: FW III. habe resolviert, zu den diesjährigen Herbstmanövern am 20., 21. und 22. September auf dem Theater im neuen Palais Schauspiel und Ballett auf seine Rechnung geben zu lassen, und bevollmächtige I., angenehme Vorstellungen, die seit dem Winter neu und mit Beifall gegeben worden sind, aufzuführen. I. möge FW III. ein Verzeichnis mit einer Auswahl der Stücke zukommen lassen und sich mit dem „Directeur des Spectacles“ Freiherrn von der Reck verabreden, dass, um die Vorstellungen nicht in die Länge zu ziehen, die Ballette entsprechend der Dauer der Schauspiele eingerichtet oder ausgewählt würden. FW III. erwarte, dass sich I. beizeiten auf die Vorstellungen vorbereite; der Oberstallmeister Graf von Lindenau erhalte wegen der Bespannung der von Berlin nach Potsdam fahrenden Wagen für das Personal die dazu nötige Order.

Zitierhinweis

Von Friedrich Wilhelm III. Paretz, 9. September 1800. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003886


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003886

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.