Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 6 vom 31.08.2018. Zur aktuellen Version 9 vom 10.12.2019 gelangen Sie hier.

Regest: Da der Stabstrompeter Wenderoth schon seit 14 Jahren beim Nationaltheater Dienst tue, so könne ihm die kleine Zulage gewährt werden. Wenderoth dürfe aber nicht mehr verdienen als der engagierte erste Trompeter Reichardt. W. schlage deshalb vor, das Wenderoth für jede Oper einen Taler und für jedes Schauspiel 16 Groschen erhalte. Wenn Wenderoth gleichzeitig auf dem Theater und im Orchester spiele, wie es im Stück Pinto der Fall gewesen sei, solle er einen Taler erhalten. Des Weiteren müsse der Trompeter an allen Proben teilnehmen.

Zitierhinweis

Von Bernhard Anselm Weber. Berlin, 28. März 1802. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 31.08.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v6/A0003879


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003879

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.