Regest: E. sei mit der Antwort auf sein Gesuch vom 27. Februar nicht zufrieden. E. sei es sich und seiner Familie schuldig, von seinem Gesuch nicht loszulassen. E. verlange im neuen Etatjahr für sich und seine Frau wöchentlich je 20 Reichstaler Zulage und alle zwei Jahre ein Benefiz. E. wundere sich, warum er und seine Frau einen Kontrakt für vier Jahre abschließen sollen, da sie nun schon sechs Jahre ohne Kontrakt hier seien.

Zitierhinweis

Von Johann Friedrich Eunicke. Berlin, 28. Februar 1802. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003658


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003658

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.