Regest: Als E. und seine Frau sich 1798 entschlossen, von Hamburg nach Berlin zu gehen, sei das in der Voraussetzung geschehen, dass bei zunehmender Tätigkeit und Ausbildung sich auch das Gehalt vermehren würde. Jetzt seien sie beide in der Fülle von Jugend und Kraft und das Publikum habe sie anerkannt. Sie könnten sich mit Recht Madame Schick, Madame Müller, Herrn Gern und Herrn Ambrosch gegenüberstellen. Aber sie stünden ihnen mit dem Gehalt von 1798 gegenüber. E. bitte um Verbesserung des Gehalts und um ein Benefiz alle zwei Jahre.

Zitierhinweis

Von Johann Friedrich Eunicke. Berlin, 27. Februar 1802. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003654


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003654

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.