Regest: L. ersucht I., wie versprochen, die Auslage für seinen schon drei Monate dauernden Fechtunterricht zu begleichen. L. sei noch nicht weit genug, um aufzuhören, jetzt wolle er aber auf eigene Kosten den Unterricht vollenden. Den Unterricht im Französischen und im Singen habe L. schon lange aufgegeben, weil er in seiner Lage nicht daran denken könne. Des Weiteren bitte L. um einen Vorschuss, denn er müsse eine Schuster- und eine Schneiderrechnung begleichen. L. lege die Rechnung zum Beweis bei, erbitte sie aber zurück.

Zitierhinweis

Von Joachim Heinrich Lemcke. Berlin, 27. Januar 1802. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003561


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003561

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.