Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 6 vom 31.08.2018. Zur aktuellen Version 8 vom 29.04.2019 gelangen Sie hier.

Regest: In Dessau angekommen, habe Direktor Bossann gesagt, dass der Prinz verfügt habe, weder Gastrollen spielen zu lassen noch neue Mitglieder zu engagieren. Nachdem K. Bossann einige Proberollen gespielt habe, sei ihm eine Empfehlung nach Weimar versprochen worden. K. bitte I., ihm ebenfalls Empfehlungen nach Weimar zu erteilen, denn ohne Empfehlung werde K. keinen Erfolg haben. Nach Berlin wolle er aber nicht zurück. - Gestern sei Kabale und Liebe gegeben worden. Bossann habe die Rolle des Musikanten übernommen. Bossann habe sie nicht wie Herdt gegeben, sondern komisch gespielt. Nach K.s Ansicht habe Bossann wirklich schlecht gespielt, überhaupt sei die Gesellschaft nicht die beste, aber dessen ungeachtet schrecklich von sich eingenommen. Morgen werde Der Amerikaner gespielt.

Zitierhinweis

Von Krell. Dessau, 26. Januar 1802. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 31.08.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v6/A0003560


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003560

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.