Regest: I. habe während seines Aufenthaltes in Charlottenburg B.s Spiel mit Beifall gewürdigt und geäußert, B. als Pauker beim Orchester des Königlichen Nationaltheaters anstellen zu wollen. B. wünsche schon lange, nach seinem Militärdienst eine dauerhafte Stellung anzunehmen. B. habe als Pauker außer der Revue- und Manöverzeit keine Dienstgeschäfte und es sei also egal, ob er in Potsdam beim Stab oder in Berlin sei. Das könnten jedoch nur der König und sein Kommandeur entscheiden. Der Trompeter Haerter werde I. mit den Verhältnissen von B. bekannt gemacht haben. B. wolle 7 Reichstaler, freie Wohnung, Holz und Kerzen.

Zitierhinweis

Von Birck. Berlin, 20. Dezember 1799. Freitag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003468


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003468

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.