Regest: Der König habe dem Gesuch des Schauspielers Zimmerle und der Sängerin Boehm, das Theater Ende Mai verlassen zu können, unter der Bedingung stattgegeben, dass sie „aller fernern Ansprüche an das Königliche National Theater“ entsagten. Wenn sie den beigefügten „Stempelbogen“ unterschreiben, werde ihnen die verlangte „Halbjahresbesoldung“ ausgezahlt.

Zitierhinweis

An Karl Zimmerle und Elisabeth Boehm. Berlin, 6. April 1799. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0003116


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0003116

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.