Regest: N. N. überschickt das Trauerspiel Albert und Mathilde, das er schon vor Jahren verfertigt habe. Obwohl N. N. mit dem Urteil des Professors Eschenburg in Braunschweig, dem er es vorgelegt habe, zufrieden sein könne, wisse er, dass dem Stück große Fehler anhaften. I. möge es kritisch durchsehen. Sollte I. das Stück zur Aufführung bringen, wolle N. N. als Honorar nur ein persönliches Freibillet; auch bitte er sich aus, nicht bekannt zu machen, dass der Verfasser in Berlin wohne.

Zitierhinweis

Von N. N. Berlin, vor 14. November 1799 (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0001280


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0001280

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.